''Kinder lernen, wenn sie in Verbindung sind. Sie hören auf Menschen,
die ihnen wichtig sind und für die sie wichtig sind.'' Nel Noddings

Das ZSPR als Gesamteinrichtung vereint eine staatlich anerkannte Ersatzschule, die Schule am Westend  mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt  "emotionale und soziale Entwicklung" und die Tagesgruppen am Westend,  in enger Anbindung an die Institutsambulanz der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik der DRK Kliniken Berlin | Westend.

So kann eine intensive schulisch-therapeutische Förderung mit hoher sozialpädagogisch-erzieherischer  Betreuung geboten werden, die den Kindern und Jugendlichen eine Fortsetzung Ihrer Schullaufbahn ermöglicht.

Individuell abgestimmte Funktions- und Psychotherapeutische Methoden vervollständigen vor Ort das interdisziplinäre Förderangebot des ZSPR. Dabei ergänzen  Lerntherapeutische Angebote den Tagesablauf des Kindes und können so bei Lern- und Verhaltensstörungen nachhaltig wirksam sein.

Die Übertragung von positiven Effekten aus der sozialpädagogisch-therapeutischen Einflussnahme auf das schulische Lern- und Leistungsverhalten erfolgt unmittelbar und kann so den Kreislauf aus Misserfolgsbefürchtungen und Selbstwertproblematik nachhaltig unterbrechen und so emotionale Lernstörungen auflösen helfen mit dem Ziel der Ausbildung stabiler und angemessener Lern- und Verhaltenstrategien.